Die Vorteile des gehebelten Tradings

Wenn Sie mit dem Trading von Derivaten wie CFDs nicht vertraut sind, dann müssen Sie zwei wesentliche Konzepte kennenlernen: Margin und Leverage. Das Trading mit Hebel bringt einige große Vorteile, aber auch einige Risiken mit sich. Wir sagen Ihnen hier, was Sie wissen müssen.

Was sind Hebel und Margin?

CFDs ermöglichen Ihnen durch ihre Hebelwirkung, sich umfassend in einem Markt zu engagieren und dabei nur einen Bruchteil des Kapitals einzusetzen, das dafür normalerweise erforderlich wäre. Dank der Hebelwirkung können Trader mit kleinen Investitionen größere Erlöse erzielen.

Beim Trading mit Hebelprodukten hinterlegen Sie einen bestimmten Geldbetrag bei Ihrem Broker. Dieser ermöglicht Ihnen dann, größere Positionen zu traden. Effektiv leiht Ihnen der Broker die Differenz für diese größeren Positionen.

Ihr Gewinn oder Verlust richtet sich nach der vollen Positionsgröße. Dementsprechend ist der Gewinn oder Verlust im Vergleich zum tatsächlich für den Trade eingesetzten Betrag relativ hoch.

Je höher der Hebel, desto größere Positionen können Sie eingehen und desto größer können Ihre Gewinn- und Verlustausschläge sein.

Wer sich mit gehebeltem Trading beschäftigt, muss die Bedeutung der Margin kennen.

Die Margin ist das Geld, das Sie hinterlegen müssen, um einen gehebelten Trade zu eröffnen.

Das Hebelverhältnis bestimmt die Höhe der Margin, also des Betrages, den Sie auf Ihrem Konto haben müssen, um eine Position eröffnen zu können. Die Margin wird als Prozentsatz der Einlage ausgedrückt, die Hebelwirkung als Verhältnis.

Margin-Höhe und Hebelverhältnis variieren je nach Region und Anlageklasse.

Bei gehebelten Rohstoff-Trades, z. B. bei Öl, wird in der EU in der Regel ein Hebelverhältnis von 10:1 verwendet, so dass die erforderliche Margin 10 % betragen würde. In vielen anderen Ländern betragen die Margin-Anforderungen 5 %. Das entspricht einem Hebelverhältnis von 20:1.

Was Trader an dieser Hebelwirkung besonders schätzen ist die Tatsache, dass dadurch Kapital frei wird. Da Sie immer nur einen Bruchteil des Gesamtwerts einer Position aufbringen müssen, haben Sie mehr frei verfügbares Kapital, mit dem Sie weitere Positionen in unterschiedlichen Werten eingehen können.

Ein diversifiziertes Portfolio ist immer zu empfehlen, denn es kann Risiken entschärfen. Mögliche Verluste aus einem Trade könnten durch Gewinne bei einem anderen Trade ausgeglichen werden.

Wofür werden gehebelte Trades verwendet?

Der Hebel wird beim Trading von Derivaten wie Öl-Differenzkontrakten (CFDs) eingesetzt. Dabei handelt es sich um sogenannte Hebelprodukte. Trader arbeiten gern mit CFDs, weil der Kapitaleinsatz dabei geringer ist, als wenn man den zugrundeliegenden Basiswert selbst kaufen würde.

Mit CFDs traden Sie Kursbewegungen. Nehmen wir an, Sie traden einen WTI-Öl-Futures-CFD: Das bedeutet, Sie traden die Kursbewegungen eines Barrels Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI), anstatt diese Fässer selbst zu kaufen und auf einen Preisanstieg zu setzen.

Mit solchen Hebeln können Sie Öl- und Gas-Futures traden, aber auch viele andere Werte wie Unternehmensaktien, börsengehandelte Fonds, Kryptowährungen und Devisen.

Ein Trade mit Hebel

Schauen wir uns ein Beispiel an:

Mit einem WTI-CFD würden Sie die Kursbewegungen von mindestens 10 Einheiten WTI-Öl (d. h. zehn Barrel) traden.

Wenn der Ölpreis 60 $ pro Barrel beträgt, würde Ihre Exposition 600 $ (10 x 60) betragen.

Das Trading von Öl-Futures in diesem Beispiel erfordert standardmäßig einen Hebel von 10:1 (eine Margin von 10 %), Ihre anfängliche Margin wäre also 60 $ (10 % von 600 $).

Wenn der Ölpreis um 1 $ steigt, würden Sie somit 10 x 1 $ verdienen, also 10 $ Gewinn machen.

Wenn der Preis jedoch um 1 $ fällt, würden Sie 10 x 1 $ verlieren und einen Verlust von 10 $ erleiden, da Sie mit Margin traden.

Vorteile des gehebelten Tradings

Trades mit Hebel haben vor allem folgende Vorteile:

  • Die Hebelwirkung setzt Kapital für Sie frei, denn Sie müssen nur einen Bruchteil des Wertes einzahlen, um einen Trade zu eröffnen.
  • Sie können viel größere Positionen eingehen, als es beim Trading mit dem Basiswert selbst möglich wäre. So können Sie das Optimum aus Ihrem Kapital herausholen. Sie können gleich in eine ganze Palette verschiedener Werte investieren, anstatt sich auf einen oder zwei zu beschränken.
  • Ihr Gewinn vervielfacht sich.

Risiken des gehebelten Tradings

  • Sie erwerben kein Eigentum an dem Basiswert, mit dem Sie traden.
  • Wenn der Markt gegen Sie läuft, kann es passieren, dass Sie zur Einzahlung einer größeren Margin aufgefordert werden, um Ihre Verluste zu decken.
  • Vor allem aber vervielfachen sich Ihre Verluste.

Trading ist immer riskant, aber die Verluste aus dem Trading mit Hebel können deutlich größer sein. Tun Sie dies nur, wenn Sie die möglichen Verluste verkraften können. Vor dem Einsatz eigenen Kapitals ist es immer ratsam, genau zu recherchieren.

Mitmachen bei Markets.com und Marketsx kennenlernen

Markets.com ist die hochmoderne Tradingplattform von Markets.com. Als Teil der Finalto-Gruppe, die zur im FTSE 250 gelisteten Playtech gehört, besitzen wir bei Markets.com umfassende Kenntnisse der Finanzmärkte und eine unglaubliche Bandbreite an Ressourcen. So können wir in der Welt des Finanzhandels ständig neue Maßstäbe setzen.

Konto einrichten

CySEC (Europa)

Produkte

  • CFD
  • Aktienhandel
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • FSCS-Anlegerentschädigung bis zu 20.000 EUR
  • Versicherung mit 1.000.000 € Deckungsbetrag**
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von Safecap Investments Limited („Safecap“) Reguliert von der CySEC unter der Lizenznummer 092/08 und von der FSCA unter Lizenznummer 43906.

FSC (Weltweit)

Produkte

  • CFD
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • Elektronische Bestätigung
  • Schutz vor Negativsaldo
  • Versicherung mit 1.000.000 $ Deckungsbetrag**

Markets.com, betrieben von Finalto (BVI) Limited („Finalto BVI”) Besitzt eine Lizenz der B.V.I Financial Services Commission („FSC“) mit der Lizenznummer SIBA/L/14/1067.

FCA (Britische)

Produkte

  • CFD
  • Spread-Wetten
  • Strategy Builder

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • FSCS-Anlegerentschädigung von bis zu 85.000 GDP. *Abhängig von Kriterien und Teilnahmeberechtigung
  • Versicherung mit 1.000.000 £ Deckungsbetrag**
  • Schutz vor Negativsaldo

Markets.com, betrieben von Finalto Trading Limited Reguliert von der Financial Conduct Authority („FCA“) unter der Lizenznummer 607305.

ASIC (Australien)

Produkte

  • CFD

  • Kundengelder werden in getrennten Bankkonten geführt
  • Elektronische Bestätigung
  • Schutz vor Negativsaldo
  • Versicherung mit 1.000.000 $ Deckungsbetrag**

Markets.com, betrieben von Finalto (Australia) Pty Limited Hat bei den Australian Financial Services die Lizenznummer 424008 und wird von der Australian Securities and Investments Commission („ASIC“) reguliert”).

Nach der Auswahl einer dieser Regulierungsstellen werden die entsprechenden Informationen auf der gesamten Website angezeigt. Wenn Sie möchten, dass die Informationen einer anderen Regulierungsstelle angezeigt werden, wählen Sie diese bitte aus. Für weitere Informationen bitte hier klicken.

**Es gelten Allgemeine Geschäftsbedingungen. Siehe Police zu weiteren Einzelheiten.

Haben Sie sich verlaufen?

Uns ist aufgefallen, dass Sie sich auf der Website für befinden. Da Sie die Verbindung von einem Standort in der aus herstellen, sollten Sie in Betracht ziehen, wieder zur Domain zu wechseln, für die die -Produktinterventionsmaßnahmen gelten. Es steht Ihnen zwar frei, sich ganz aus eigener Initiative hier umzusehen, aber wenn Sie die Website für Ihr Land aufrufen, werden die entsprechenden Regulierungsinformationen und relevanten Schutzmaßnahmen des gewählten Unternehmens angezeigt. Möchten Sie zu weitergeleitet werden?