Wochenausblick: BoE- und FOMC-Treffen und US-Einzelhandelsabsatzzahlen

Die kommende Woche hält Treffen der FOMC in den USA und der Bank of England für uns parat, die den Ton für die zukünftige Geldmarktpolitik vorgeben wird, während die Pandemie weiter um sich greift. Europa veröffentlicht auch eine neue Welle von Flash-PMIs, während wir vorhersagen, was nach dem Black Friday im US-Einzelhandelssektor passieren könnte.

FOMC-Treffen

Zum letzten Mal im Jahr 2020 trifft sich das Federal Open Market Committee (FOMC) der US-Notenbank, um die Richtung der US-Geldpolitik zu bestimmen.

Die Argumente für weitere, von der Fed abgesegnete Konjunkturpakete werden durch enttäuschende Arbeitsmarktzahlen in den USA gestärkt. In etwa 245.000 neue Arbeitsplätze sind im November zur US-Wirtschaft hinzugekommen: super für nicht-Pandemie-Zeiten, aber weniger als halb so viel wie vorhergesagt.

Wird die US-Wirtschaft im Dezember anfangen, Probleme zu bekommen? Es ist möglich.

Beobachter heben zwei finanzielle Aspekte hervor, die die Fed in ihrer nächsten Sitzungsrunde berücksichtigen könnte: Anpassungen ihres aktuellen Programms zum Kauf von Vermögenswerten und eine Neuausrichtung ihrer Notkreditprogramme.

Zuerst Vermögenswerte. Die Fed übernimmt zur Zeit jeden Monat Schatzanweisungen im Wert von 80 Mrd. USD und hypothekenbesicherte Wertpapiere im Wert von 40 Mrd. USD. Die Renditen am kurzen Ende der Treasury-Kurve bleiben nahe den allzeit Tiefstständen gut verankert.

Das Sitzungsprotokoll vom November deutet darauf hin, dass viele FOMC-Mitglieder eher dazu neigen, die Laufzeitzusammensetzung ihrer Vermögenswerte zu verlängern, als das Kauftempo zu erhöhen.

Vor diesem Hintergrund ist es wahrscheinlich, dass das FOMC im Dezember keine tatsächlichen Änderungen seines Programms zum Ankauf von Vermögenswerten bekannt gibt, aber wahrscheinlich auf Änderungen hinweist, die in den kommenden Monaten fällig werden.

Zweitens könnte eine Zurücknahme der Kreditprogramme auf der Tagesordnung stehen. Etwa 454 Mrd. USD an Krediten wurden unter dem CARES Act von Trumps Weißem Haus freigegeben, von denen allerdings nur etwa 6 Mrd USD übernommen wurden. Im wesentlichen könnte es sein, dass die US-Regierung ihr Geld zurück haben möchte.

Bank of England trifft sich auch

Die BoE bereitet sich auch auf die letzte Runde der Treffen für 2020 vor, Treffen die durch Fortschritte, oder deren Abwesenheit, in den Brexit-Verhandlungen geprägt sein könnten.

Obwohl PM Johnson letzte Woche wie Indiana Jones mit einer großen Peitsche in der einen und einem Diät-Latte in der anderen Hand nach Brüssel stürzte, um die Sackgasse zu überwinden, bestehen zwischen Großbritannien und Europa immer noch „erhebliche Unterschiede“.

Der Gouverneur der BoE, Andrew Bailey, hat auch so genug auf seinem Teller, ohne die sehr konkrete Gefahr eines No-Deal-Brexit. Die Covid-19-Pandemie geht weiter, selbst mit dem ersten Massen-Impfprogramm im Kampf gegen das Virus im Vereinigte Königreich.

Darüber hinaus hat das britische BIP-Wachstum nach der Geparden-ähnlichen Leistung zu Beginn des Jahres vor dem zweiten Lockdown einen schneckenartigen Charakter angenommen und ist im letzten Quartal um nur 0,4% gestiegen.

Die wichtigsten Farbtöne für das Wirtschaftsporträt Großbritanniens sind das verlangsamte BIP-Wachstum, ein No-Deal-Brexit und die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie.

All diese Dinge werden ohne Zweifel eine Rolle in den Gesprächen der BoE und dem Ergebnis für Dezember spielen.

Äußerungen zufolge, die Gouverneur Bailey im November 2020 vor einem Westminster-Ausschuss getätigt hat, hält er von diesen Drei, den Austritt aus der EU ohne Deal für das größte Problem.

„Die langfristigen Folgen… denke ich, wären größer als die langfristigen Folgen von Covid,“ sagte er.

„Es liegt im besten Interesse beider Parteien… dass es ein Handelsabkommen gibt und dass dieses Handelsabkommen ein starkes Element guten Willens in seiner Implementation hat.“

US-Einzelhandelsabsatzzahlen

Die jüngste Fuhre Zahlen zu den Einzelhandelsabsätzen in den USA wird kommende Woche veröffentlicht.

Werden sie Fahrt aufnehmen? In den vergangenen paar Monaten waren die Zahlen alles andere als super. Im Oktober konnte ein Anstieg von 0,3% verzeichnet werden, womit 553,33 Mrd. USD erreicht wurden. Die Zahlen für September wurden um drei Zehntel eines Prozents auf 1,6% nach unten korrigiert – was immer noch stark ist, aber vielleicht nicht so stark, wie die US-Einzelhändler gehofft hatten.

Es gibt aber noch ein Black-Friday-Ass im geräumigen Ärmel des amerikanischen Einzelhandels. Amerikanische Verbraucher gaben während des jährlichen Kaufrausches 9 Mrd USD online aus, ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 21,6%.

Wie immer in diesem verrückten Jahr hat diese Geschichte eine Wendung. Laut Sensormatic Solutions ist die Besucherzahl in Geschäften um mehr als die Hälfte gesunken. Während die Wippe auf Online-Käufer ausgerichtet ist, wird der tatsächliche physische Einkauf wahrscheinlich massive Einbußen hinnehmen müssen.

Cyber Monday allerdings war der größte je verzeichnete Verkaufstag in den USA. Verkäufe an dem Black Friday Follow-Up beliefen sich auf 10,8 Mrd USD, ein Anstieg um 15% zu den Zahlen von 2019.

Wird dies genug sein, um dem langsamen Wachstum entgegen zu wirken und die US-Einzelhandelsabsatzzahlen wieder in die richtige Richtung zu bringen?

Europäische PMIs

Es ist Zeit für eine weitere Runde von Flash-PMIs in Europa und wenn die vorherige Runde ein Indikator für die aktuelle Leistung ist, steht uns ein erwarteter zweiter wirtschaftlicher Abschwung in der EU bevor.

Der Rückkehr in den Lockdown war in finanzieller Hinsicht nicht sehr nett zu Europa.

Seit November, ist die Euroland-PMI von 50 auf 45,1 gefallen. Dienstleistungen trifft es laut ING weiter insgesamt am härtesten. So fiel der Dienstleistungs-PMI im November von 46,9 auf 41,3. Arbeitslosigkeit in dem Sektor fällt weiter und wird es wahrscheinlich auch weiterhin tun bis die Einschränkungen aufgehoben werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass die europäische Einführung eines Impfstoffes bald beginnt.

Allerdings sind die Produktionssignale stärker, da ein lebhaftes Deutschland hilft, die Dinge über Wasser zu halten. ING sagt, dass die Produktions-PMI nur auf eine Verlangsamung des Produktionsmengenwachstums hindeutet, nicht aber auf eine Kontraktion.

Die deutschen Exportverkäufe haben das Produktionswachstum des Landes im November in Deutschland weiter angekurbelt, was darauf hindeutet, dass die mildere zweite Welle außerhalb der Eurozone den Exporteuren hilft, sich wieder zu erholen.

Lassen Sie uns abwarten und schauen, was die Flash-PMIs im Dezember bringen.

Brexit

Zum jetzigen Zeitpunkt, gibt es immer noch keine Entscheidung zum Brexit. Ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Johnson und Ursula von der Leyen konnte die Sackgasse nicht öffnen. Wie die Dinge gerade stehen, warten wir immer noch auf ein Ende dieser langen, anstrengenden Geschichte.

Webinars zu gucken

Trading-Profi Mark Leigh veranstaltet diese Woche erneut eine Reihe von Webinaren, die sich auf lehrreich mit dem Aktienhandel beschäftigen, um Ihnen weitere Einblicke in die Grundlagen des Handels zu ermöglichen. Highlights sind unter anderem:

Mark Leighs Trader Clinic

Montag 14. Dezember – 15:00 CET

Erleben Sie mit unserer Trader Clinic, wie ein Profi die Aufs und Abs des Handels nutzt, um seine Strategie zu verfeinern und seine Gewinne zu verbessern. Schließen Sie sich Mark Leigh an, wie er das Verfahren demonstriert, mit dem er seine Gewinn- und Verlustgeschäfte bewertet und eine bessere Strategie entwickelt.

Melden Sie sich an

10 Trading-Regeln für Händler aller Erfahrungsstufen

Dienstag, 15. Dezember – 19:00 CET

Trading ist keine exakte Wissenschaft, die Märkte sind live und häufig unvorhersehbar. Deshalb brauchen Sie Regeln, die Sie als Basis für informierte und durchdachte Trading-Entscheidungen nutzen können.

Melden Sie sich an

Wohin bewegt sich der Rand 2021?

Donnerstag, 17. Dezember – 18:00 CET

Angesichts der jüngsten Herabstufung Südafrikas durch Fitch kommt zunehmend die Frage auf, ob der Rand gegenüber dem US-Dollar das aktuelle Niveau halten kann. Die Herabstufung durch Fitch spiegelt die von ihnen als hoch angesehene und steigende Staatsverschuldung wider, die durch den durch die COVID-19-Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Schock noch verstärkt wurde. Bedeutet das eine schwächere Währung im nächsten Jahr?

Melden Sie sich an

Top Wirtschafts-Daten der Woche

Date  Time (GMT)  Currency  Event 
Mon Dec 14th  Ongoing  CNH  Foreign Direct Investment ytd/y 
       
  10.00am  EUR  Industrial Production m/m 
       
Tue Dec 15th  12.30am   AUD  Monetary Policy Meeting Minutes 
       
  2.00am  CNH  Retail Sales y/y 
       
  7.00am  GBP  Unemployment Rate 
       
  2.15pm  USD  Industrial Production m/m 
       
  10.00pm  AUD  Flash Manufacturing PMI 
       
  10.00pm  AUD  Flash Services PMI 
       
Wed Dec 16th  12.30am  JPY  Flash Manufacturing PMI 
       
  7.00am  GBP  CPI y/y 
       
  8.15am  EUR  French Flash Services PMI 
       
  8.15am  EUR  French Flash Manufacturing PMI 
       
  8.30am  EUR  German Flash Manufacturing PMI 
       
  8.30am  EUR  German Flash Services PMI 
       
  9.00am  EUR  Flash Manufacturing PMI 
       
  9.00am  EUR  Flash Services PMI 
       
  9.30am  GBP  Flash Manufacturing PMI 
       
  9.30am  GBP  Flash Services PMI 
       
  1.30pm  CAD  CPI m/m 
       
  1.30pm  USD  Core Retail Sales m/m 
       
  1.30pm  USD  Retail Sales m/m 
       
  2.45pm  USD  Flash Manufacturing PMI 
       
  2.45pm  USD  Flash Services PMI 
       
  3.30pm  USD  US Crude Oil Inventories 
       
  7.00pm  USD  FOMC Economic Projections 
       
  7.00pm  USD  FOMC Statement 
       
  7.30pm  USD  FOMC Press Conference 
       
Thu Dec 17th  12.30am  AUD  Employment Change 
       
  12.30am  AUD  Unemployment Change 
       
  9.00am  CHF  SNB Press Conference 
       
  12.00pm  GBP  MPC Official Bank Rate Votes 
       
  12.00pm  GBP  Monetary Policy Summary 
       
  12.00pm  GBP  Official Bank Rate 
       
  3.30pm  USD  US Natural Gas Inventories 
       
Fri Dec 18th  Tentative  JPY  Monetary Policy Statement 
       
  7.00am  GBP  Retail Sales m/m 
       
  1.30pm  CAD  Core Retail Sales m/m 
       
  1.30pm  CAD  Retail Sales m/m 

 

Top Geschäftsberichte diese Woche

Date  Company  Event 
Tue Dec 15th  Nordson  Q4 2020 Earnings 
  Inditex  Q3 2020 Earnings 
     
Wed Dec 16th  Lennar  Q4 2020 Earnings 
     
Thu Dec 17th  Accenture  Q1 2021 Earnings 
  FedEx  Q2 2021 Earnings 
  Cintas  Q2 2021 Earnings 
  General Mills  Q2 2021 Earnings 
     
Fri Dec 18th  Nike  Q2 2021 Earnings 
  Carnival  Q4 2021 Earnings 
  Darden Restaurants  Q2 2021 Earnings 
  Oracle Japan  Q2 2021 Earnings